Über den Künstler

Frans Baake
geboren 1958 in Delden, Niederlande

Ausbildung:
1977 - 1982: Akademie für Bildende Künste, AKI Enschede (NL)
1982 - 1983: Rijksakademie Amsterdam




Schon seit vielen Jahren unternimmt Frans Baake Reisen zu Inseln, am liebsten zu nebelverhangenen und stürmischen. Unterwegs macht er Skizzen, Fotos, Notizen. Die Besuche nimmt er zum Anlass, Grafiken und Künstlerbücher zu erstellen, die er oftmals in geringer Auflage selbst druckt, bindet und herausgibt. So entstehen Bücher mit Drucken von Fotografien, Holzschnitten, Collagen und Texten - gefüllt mit den vielfältigsten Assoziationen.
Ihn faszinieren kahle und monotone Landschaften ganz besonders.

Im Lauf der Jahre besuchte er unter anderem die Aleuten, die Falklandinseln, St. Pierre & Miquelon, Island, die Färöer-Inseln und Feuerland.
Auf den Aleuten, in der Beringsee gelegen und zum Staat Alaska gehörend, fand er eine so gut wie verschwundene Kultur - eine Mischung aus Einflüssen der Inuit, Russlands und Nordamerikas.

Zehn Jahre nach der argentinischen Invasion besuchte er die Falklandinseln. Was ihn hier unheimlich beeindruckte war die gewaltige Entfernung der Inselgruppe zum Mutterland England.
Die Insel Miquelon, die zum französischen Überseegebiet St. Pierre & Miquelon gehört, ist mit der Insel Langlade verknüpft. Die beiden sind durch einen schmalen Sandstreifen verbunden, auf dem über Jahrhunderte hinweg Schiffe strandeten und an dem ein Schiffsfriedhof entstand.
Auf ihre jeweils eigene Weise hat eine jede Insel für Frans Baake eine andere Bedeutung. 



Frans Baake schreibt seine Wahrnehmungen zu den Besuchen der Inseln auf. Diese wurden in verschiedenen Reisezeitschriften veröffentlicht, wie in Voyager, GrandTour, Great!Britain und AmericA. Seinen Reisebericht über seinen Besuch an die kanadische Quarantäne-Insel Grosse Île finden Sie hier.

Die Bücher von Frans Baake befinden sich zumeist in Sammlungen privater Sammler, haben inzwischen aber auch ihren Weg in (inter)nationale Kollektionen gefunden, wie z.B. in das Museum des Buches Meermanno-Westreenianum in Den Haag, das Centre Pompidou in Paris, das Victoria & Albert Museum in London und in das Museum of Modern Art in New York. 


Die Arbeiten von Frans Baake werden vertreten durch:
www.johandeumens.com
www.artistsbooksonline.com

 
 

Bert Hoevenberg - Webdesign